Schnee satt ! Endlich !

Schnee satt ! Endlich !

Ein Schneeschuhtraum

In Bodenmais sind wir losgegangen, an den Rieslochfällen vorbei, hoch zur Chamer-Hütte.

Schneeschuh Geher im verschneiten Wald
Ja, das macht Spaß

Wer wissen möchte, wie hoch der Schnee hier liegt, braucht keinen Meterstab.

Ein tief eingeschneiter Pfosten mit Wanderweg Markierungen
zum Kleinen Arber
auf dem schrägen Dach eines Unterstands liegt richtig viel Schnne
eine zweite Meßstelle

Nach einer Pause in der Hütte sind wir weiter und hinauf auf den Kleinen Arber. Ein kräftiger Wind und leichter Schneefall haben uns in Empfang genommen.

Gipfelkreuz am Kleinen Arber
Gipfelkreuz am Kleinen Arber

Der Plan war, dass wir in Richtung Westen über den Hochtoursteig weiter in Richtung Enzian gehen. Um dann vor dem erneuten Anstieg im Bogen wieder hinunter nach Bodenmais zu gehen.

Das vollständig vereiste Gipfelkreuz am Kleinen Arber
Die windabgewandte Seite des Gipfelkreuzes

Am Kleinen Arber war es neblig und das Gipfelkreuz eine Skulptur aus Eis. Weit sind wir auf unserem geplanten Weg aber doch nicht mehr gekommen. Der Nebel hat die Geländeformen verschluckt, und es war nicht mehr zu erkennen, ob der Grund steil ist oder flach.

Die Untere Wasserstube ist ein Stausee für die frühere Holzschwemme.

Diesem herrlichen Tag hat es nicht geschadet, dass wir auf demselben Weg wieder zurück sind.

zur Bildergalerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.